Dr.  Albert Hellmeier

Tierarzt - Homöopathie

-

Covid-19

Das Immunsystem boosten

Wann haben wir eigentlich jemals von unseren Regierungen gehört: „Stärkt euer Immunsystem!“? Stattdessen hört man immer nur: „Haltet Abstand. Hustet in die Armbeuge!“ Warum wird nicht standardmäßig der Vitamin-D-Spiegel, zumindest in den Altenheimen, gemessen? 90% aller Altenheim-Bewohner haben ohnehin schon einen zu niedrigen Wert und damit eine reduzierte Immunabwehr. Im Lockdown gingen die alten Menschen dann gar nicht mehr nach draußen in die Sonne, zudem führte der Bewegungsmangel zu zahlreichen Thrombosen und Embolien. Dabei ist das Entscheidende in dieser Pandemie unser Immunsystem. Wir müssen alles dafür tun, dass es stark bleibt. Alles, was unsere Abwehr schwächt, sollten wir dagegen meiden. So ist beispielsweise längst erwiesen, dass Angst und Stress unsere Immunzellen schwächen. Durch das Coronavirus, den Lockdown und die Isolation haben die Menschen Angst bekommen.

COVID-19 und das Impfproblem

Wenn man gegen einen bestimmten Virusstamm impft, kann es sein, dass der Patient dafür gegenüber einem anderen Virusstamm anfälliger wird (Virusinterferenzen). Eine im Januar 2020 in der Fachzeitschrift Vaccine veröffentlichte Studie schließt aus Daten von über 6000 Patienten, dass eine Influenza-Impfung das Risiko anderer Atemwegserkrankungen signifikant erhöht.
Eine andere Studie hat gezeigt, dass z.B. nach Grippeimpfung das Risiko, eine Coronavirusinfektion zu bekommen, um 36% erhöht ist. In Italien wurden ja im November 2019 über 50% der Bevölkerung gegen die Grippe geimpft.
Auch die Spanische Grippe von 1918 bis 1920 … ist im Zusammenhang mit Impfungen zu betrachten. So gab es damals zwei Wellen – bei der ersten Erkrankungswelle sind sehr viele alte und schwache Menschen gestorben. … Vor der zweiten Welle gab es Massenimpfungen. Die Nebenwirkungen dieser Impfungen haben zusammen mit dem Virus möglicherweise viele Todesopfer gefordert. … Vor diesem Hintergrund ist es sehr wichtig, dass ein möglicher COVID-19-Impfstoff sicher und gut geprüft ist, bevor er auf den Markt kommt. Leider sind viele Zulassungsbestimmungen verändert worden, und die klinischen Tests wurden auf ein Minimum reduziert. Das halte ich für unverantwortlich. Besonders, da es sich um neuartige RNA-Impfstoffe handelt, die bisher am Menschen noch nicht zugelassen waren. …

Dr. med. Jens Wurster

(aus: Natur & Heilen, 10/2020)

Kontakt

Hauptstraße 11
85778 Haimhausen
Tel. +49-8133-2028

Mittwoch 02 Dezember, 2020

sternenwelt
Die Praxis befindet sich im Zentrum von Haimhausen neben der Sparkasse.
In Google Maps
  ansehen